06. Dezember 2011
Unternehmen strafft sein Pflanzenschutzportfolio:

Bayer CropScience veräußert Fungizide Rovral® und Sportak® an FMC

Monheim, 6. Dezember 2011 - Bayer CropScience hat einige Fungizide an die FMC Corporation in Philadelphia (USA) veräußert. Die Transaktion umfasst die Produktfamilien der Marken Rovral® (Wirkstoff: Iprodion) und Sportak® (Wirkstoff: Prochloraz) für den weltweiten Einsatz in der Landwirtschaft außerhalb Europas. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Bayer CropScience baut derzeit sein Pflanzenschutz-Geschäft um - indem es sein Portfolio verjüngt und sich auf wichtige Produktfamilien konzentriert. "Dieser Verkauf deckt sich mit unserer globalen Strategie, das Produktangebot zu optimieren und solide Voraussetzungen für profitables Wachstum zu schaffen" erklärte Sandra Peterson, Chief Executive Officer von Bayer CropScience. "Gleichzeitig bietet er eine hervorragende Gelegenheit, unsere Beziehungen zu FMC auszubauen, einem wichtigen Akteur in der Agrarindustrie."

Für Pierre Brondeau, dem Vorstandsvorsitzenden von FMC, ist die Transaktion "ein weiterer großer Schritt im Rahmen von Vision 2015, der Wachstumsstrategie von FMC. Wir setzen den langfristigen Plan von FMC weiter um, sowohl organisch zu wachsen als auch durch gezielte Übernahmen, die unser Technologieportfolio ergänzen und unsere Position in wichtigen Geschäftsbereichen, Ländern und Regionen festigen." Brondeau weiter: "Dies ist eine vielversprechende Akquisition für FMC, und wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Bayer CropScience, einem hoch angesehenen, führenden Unternehmen der Branche."

Produkte der Hauptmarken Rovral® und Sportak® sind in mehr als 50 Ländern zugelassen und finden Verwendung bei einer breiten Palette von Kulturen wie Getreide, Raps, Sojabohnen, Reis, Kartoffeln sowie Obst und Gemüse. Sie bekämpfen effizient Pilzerkrankungen, eignen sich gut als Baustein zur integrierten Schädlingsbekämpfung (IPM) und sind wirksame Instrumente für ein erfolgreiches Resistenzmanagement.

Über Bayer CropScience
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Bayer CropScience zählt als Teilkonzern der Bayer AG mit einem Umsatz von 6,830 Milliarden Euro im Jahr 2010 zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Pflanzenschutz, Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft sowie Saatgut und Pflanzeneigenschaften. Mit einer herausragenden Produktpalette bietet das Unternehmen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft sowie in nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen. Bayer CropScience beschäftigt 20.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten. Weitere Nachrichten zum Unternehmen unter: www.presse.bayercropscience.com

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayercropscience.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Service

Download