28. November 2005
Therapieerleichterung für Bluter

Kogenate® FS mit BIO-SET® in den USA zugelassen

Mehr Sicherheit und einfachere Handhabung beim Auflösen des Konzentrats

Leverkusen - Kogenate® FS mit BIO-SET® (in Deutschland: KOGENATE® Bayer als Fertig-Set) ist von der Food and Drug Administration (FDA) zugelassen worden und wird den Patienten in den USA ab Anfang 2006 zur Verfügung stehen. Es ist der erste, fest mit der Produktflasche verbundene Aufsatz zur Auflösung des gefriergetrockneten Faktor-VIII-Konzentrats. Damit werden Nadelstichverletzungen während der Herstellung der Injektionslösung des rekombinanten Faktor VIII ausgeschlossen. Bereits Mitte diesen Jahres wurde KOGENATE® Bayer als Fertig-Set erfolgreich in Europa eingeführt. In den meisten Ländern hat es die herkömmliche Darreichungsform von KOGENATE® Bayer fast vollkommen ersetzt.

„Die amerikanischen Hämophilie-Patienten haben auf das Fertig-Set geradezu gewartet", sagte Regina Butler, Fachkrankenschwester am Children's Hospital of Philadelphia. „Kogenate® FS mit BIO-SET® ist eine auf die Bedürfnisse der Patienten maßgeschneiderte Darreichungsform."

Das neue KOGENATE Bayer als Fertig-Set® enthält jetzt weniger als die Hälfte an Materialien zur Herstellung der fertigen Injektion. Und der Patient muss zum Auflösen des gefriergetrockneten Pulvers in Wasser auch nur noch die Hälfte der Schritte ausführen.

Eine kürzlich im „Journal of Outcomes Research (2004; 8: 63-78) veröffentlichte Studie kam zu dem Ergebnis, dass 74 Prozent der befragten Personen - Patienten, Ärzte und Krankenschwestern - KOGENATE Bayer als Fertig-Set® gegenüber den herkömmlichen Darreichungsformen bevorzugten. BIO-SET® ist ein Markenname von Biodome SAS.

Über Hämophilie
Schätzungsweise leiden weltweit rund 400.000 Menschen an einer Hämophilie. Die vererbbare Bluterkrankheit ist durch verlängerte und spontane Blutungen charakterisiert, besonders in Muskeln, Gelenken oder in inneren Organen. Die Erkrankung wird durch fehlende oder defekte Blutgerinnungsproteine verursacht. Bei der häufigsten Form, der Hämophilie A, ist der Blutgerinnungsfaktor VIII betroffen, bei der Hämophilie B der Faktor IX.

Über die Bayer HealthCare AG
Die Bayer HealthCare AG ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Der Teilkonzern Bayer HealthCare erzielte im Jahr 2004 einen Umsatz von rund 8,5 Milliarden Euro.

Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Biologische Produkte, Consumer Care, Diabetes Care, Diagnostika sowie Pharma und beschäftigte 2004 weltweit 35.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ziel von Bayer HealthCare ist es, innovative Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung von Krankheiten und leisten einen Beitrag zu einer besseren Lebensqualität.

Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form 20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.








Service

Download