Investor Factsheet

PDF-Version erstellen

Bayer ist ein Life-Science-Unternehmen mit einer über 150-jährigen Geschichte und Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit unseren innovativen Produkten tragen wir zur Lösung großer Herausforderungen unserer Zeit bei. Eine wachsende und alternde Weltbevölkerung verlangt nach ausreichender Ernährung und einer immer besseren medizinischen Versorgung. Daher konzentrieren wir unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf die Erhöhung der Lebensqualität von Menschen durch die Vorbeugung, Linderung und Heilung von Krankheiten. Zugleich leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer zuverlässigen Versorgung mit qualitativ hochwertigen Nahrungs- und Futtermitteln sowie pflanzlichen Rohstoffen. Unser Verständnis biochemischer Prozesse in lebenden Organismen hilft uns, diesen anspruchsvollen Aufgaben gerecht zu werden.

Wir wollen in unseren Märkten führende Positionen erreichen und behaupten. So schaffen wir Wert für unsere Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter und stärken gleichzeitig die Ertragskraft des Unternehmens. Wir arbeiten nachhaltig und stellen uns der Verantwortung als sozial und ethisch handelndes Unternehmen. Dabei respektieren wir die Interessen aller unserer Stakeholder. Mitarbeiter mit einer Leidenschaft für Innovation finden bei Bayer hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten.

All dies ist Bestandteil unserer Mission: „Bayer: Science For A Better Life“.

Veröffentlicht am 22. Februar 2017 im Geschäftsbericht 2016:

Kennzahlen Bayer-Konzern 2015 2016 Veränderung
in Mio. € in Mio. € in %
Umsatzerlöse 46.085 46.769 1,5
EBITDA1 9.573 10.785 12,7
EBITDA vor Sondereinflüssen1 10.256 11.302 10,2
EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen1 22,3 % 24,2 %
EBIT1 6.241 7.042 12,8
EBIT vor Sondereinflüssen1 7.060 8.130 15,2
Ergebnis vor Ertragsteuern 5.236 5.887 12,4
Konzernergebnis (aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft) 4.110 4.531 10,2
Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft (in €)1 4,97 5,44 9,5
Bereinigtes Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft (in €)1 6,82 7,32 7,3
Zufluss aus operativer Geschäftstätigkeit (aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft) 6.890 9.089 31,9
Nettofinanzverschuldung 17.449 11.778 -32,5
Investitionen (gemäß Segmenttabelle) 2.511 2.578 2,7

 

 

Bayer AG 2015 2016 Veränderung
in Mio. € in Mio. € in %
Ausschüttung 2.067 2.233 8,0
Dividende pro Aktie in € 2,50 2,70 8,0

 

 

Mitarbeiter 2015 2016 Veränderung
in %
Mitarbeiter2 (Stand 31.12.) 116.600 115.200 -1,2
Personalaufwand (einschl. Altersversorgung) (in Mio €) 11.176 11.357 1,6
Anteil an Frauen im oberen Management (in %) 28 29
Anteil Mitarbeiter mit Krankenversicherung (in %) 96 98
Fluktuation (freiwillig / gesamt) (in %) 5,0 / 13,9 4,6 / 12,3
Aus- und Weiterbildungsstunden pro Mitarbeiter 20,0 22,1 10,5

 

Vorjahreswerte angepasst. Werte 2012 - 2014 wie zuletzt berichtet.
1 Definition der Kennzahlen finden Sie in Kapitel „Alternative Leistungskennzahlen des Bayer-Konzerns“.
2 Mitarbeiter auf Vollzeitkräfte umgerechnet

 

 

Kennzahlen 2016 nach Segmenten

  

Aktuelle Events

28. Februar 2018

Berichterstattung 2017

Termin eintragen
27. Februar 2018

Veröffentlichung des Dividendenvorschlags

Termin eintragen

 

Aktuelle Investor News

Die Bayer-Aktie

Das Grundkapital der Bayer AG in Höhe von 2.116.986.388,48 Euro ist eingeteilt in 826.947.808 auf den Namen lautende Stückaktien. Das Grundkapital der auf den Namen lautenden Stückaktien ist durch Dauer-Globalurkunden verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurden. Die Aktionäre der Gesellschaft werden an dem bei der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an Aktien der Gesellschaft entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer beteiligt.  Als Stückaktien repräsentieren diese einen Anteil am Grundkapital des Unternehmens, dessen Wert sich nicht auf das nominale Kapital, sondern auf den Börsenkurs und die Zahl der in Umlauf befindlichen Stückaktien bezieht.

Wertpapierkennummern
ISINDE000BAY0017
WKNBAY001
CUSIP072730302
Bayer Kurzzeichen
ReutersXetra ®BAYGn.DE
Frankfurter WertpapierbörseBAYGn.F
BloombergXetra ®BAYN GY
Frankfurter WertpapierbörseBAYN GF

 

Entsprechend der Marktkapitalisierung der Bayer AG und des hohen Umsatzvolumens der Bayer-Aktie ist diese in nahezu allen wichtigen Börsenindizes mit entsprechendem Gewicht vertreten.

Die Bayer - Aktie wird an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt.

Information zur Dividende für das Geschäftsjahr 2016


Die Hauptversammlung der Bayer AG beschloss am 28. April 2017 entsprechend dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2016 die Ausschüttung einer Dividende von 2,70 Euro je Aktie. Bezogen auf das bereinigte Ergebnis pro Aktie (siehe Geschäftsbericht 2016, Zusammengefasster Lagebericht, Kapitel 2.2.1) entspricht dies einer Ausschüttungsquote von 37 Prozent. Dies liegt im Rahmen unserer Dividendenpolitik, eine Auszahlung von 30 bis 40 Prozent des bereinigten Ergebnisses pro Aktie anzustreben.

Auf Basis des Jahresschlusskurses von 2016 (99,13 Euro) beträgt die Dividendenrendite 2,7 Prozent. Die Ausschüttungssumme beträgt 2.233 Millionen Euro.

  

  

Regionale Aufteilung Anteilsbesitz

Unsere Aktionärsstruktur zeigt die internationale Verteilung des Grundkapitals. Den größten Anteil unserer ausstehenden Aktien mit nahezu 29 Prozent halten Investoren aus den USA und Kanada, gefolgt von Deutschland mit 22 Prozent. Bayer verfügt aus regionaler Perspektive über eine stabile Aktionärsstruktur, die sich in den vergangenen Jahren nur geringfügig geändert hat.

Aktionärsstruktur nach Ländern

Quelle: Ipreo

 

Kredit-Rating

Derzeit werden wir von den Ratingagenturen wie folgt bewertet:

RatingagenturRating LangfristigRating Kurzfristig
S&P Global RatingsA-A-2
Moody'sA3P-2

 

Zuletzt gab es folgende Aktionen der Ratingagenturen:

20.05.2016: S&P Global Ratings setzt die 'A-/A-2' Ratings für Bayer auf "CreditWatch mit negativem Ausblick".
22.06.2017: S&P Global Ratings bestätigt das kurzfristige 'A-2' Rating und hebt den CreditWatch hierfür auf.
24.05.2016: Moody’s setzt Bayer’s A3/P-2 Ratings "under review for downgrade" und überprüft die Notwendigkeit einer Herabstufung.

Prognosebericht

(veröffentlicht am 26. Oktober 2017 im Zwischenbericht 3. Quartal 2017)

Konjunkturausblick

Unternehmensausblick

Nach der im September 2017 erfolgten Unterzeichnung des Entherrschungsvertrages und der Veräußerung weiterer Anteile wird Covestro als nicht fortgeführtes Geschäft ausgewiesen und ist somit ab dem 4. Quartal 2017 nur noch als „at equity“-Beteiligung in der Prognose enthalten (siehe auch „Wesentliche Ereignisse“). Das fortzuführende Geschäft des Bayer-Konzerns entspricht damit den bisher unter „Life Sciences“ genannten Werten.

Zur Veranschaulichung der Unterschiede zwischen den Prognosekennzahlen der früheren und der aktuellen Konzernstruktur werden in der nachfolgenden Tabelle der bisherige Ausblick der aktualisierten Version gegenübergestellt:

Überleitung der Konzernprognose auf die geänderte Struktur

bisherige Prognose inkl. CovestroÜberleitung auf neue Prognose exkl. Covestro
Umsatz 201646.769 Mio. €34.943 Mio. €
geplanter Umsatz 2017mehr als 49 Mrd. €35 – 36 Mrd. €
wpb. Umsatzsteigerungmittlerer einstelliger Prozentbereichunterer einstelliger Prozentbereich
EBITDA vor Sondereinflüssen 201611.302 Mio. €9.318 Mio. €
geplantes EBITDA vor Sondereinflüssen 2017Anstieg im oberen einstelligen ProzentbereichLeicht über Vorjahr
„Core EPS“ 20167.32 €6.67 €
geplantes „Core EPS“ 2017Anstieg im unteren bis mittleren einstelligen ProzentbereichRückgang im unteren einstelligen Prozentbereich
Sachanlageinvestitionen2,5 Mrd. €1,7 Mrd. €
Ausgaben für Forschung und Entwicklung4,8 Mrd. €4,5 Mrd. €
Sondereinflüsse0,5 Mrd. €0,6 Mrd. €
Abschreibungen2,9 Mrd. €2,4 Mrd. €
Finanzergebnis–1,4 Mrd. €–1,4 Mrd. €
Nettofinanzverschuldungetwa 7 Mrd. €etwa 4 Mrd. €
Steuerquoteca. 23 %ca. 22 %

 

Die für unsere Prognose maßgeblichen Wechselkurse haben wir an die aktuellen Entwicklungen angepasst und legen nun für das 4. Quartal 2017 die Wechselkurse vom 30. September 2017 zugrunde, z.B. einen EUR-USD-Kurs von 1,18 (bisher: 1,14). Eine Aufwertung (Abwertung) des Euro um 1 % gegenüber allen Währungen führt jetzt auf Jahresbasis zu einem Rückgang (Anstieg) des Umsatzes um 240 Mio. € sowie zu einer Verringerung (Steigerung) des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA um 70 Mio. €.

Basierend auf diesen Änderungen leiten wir unsere Prognose für das Gesamtjahr 2017 wie folgt über:

Für den Bayer-Konzern planen wir weiterhin einen Umsatz von 35 – 36 Mrd. €. Dies entspricht nach wie vor einem währungs- und portfoliobereinigten Anstieg im unteren einstelligen Prozentbereich. Wir erwarten weiterhin ein EBITDA vor Sondereinflüssen leicht über dem Niveau des Vorjahres. Beim bereinigten Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft erwarten wir nun auf Basis der Werte, die um die Covestro-Effekte für das aktuelle und das Vorjahr bereinigt wurden, einen Rückgang im unteren einstelligen Prozentbereich. Hier wirkt sich vor allem die unterschiedliche Aktienanzahl aus, die sich durch die im November 2016 ausgegebene Pflichtwandelanleihe im Jahr 2017 signifikant erhöht hat. Ohne Berücksichtigung dieses Effekts würde sich das bereinigte Ergebnis je Aktie im unteren einstelligen Prozentbereich verbessern.

Umsatz- und Ergebnisprognose nach Segmenten

Für Pharmaceuticals erwarten wir nun einen Umsatz von etwa 17 Mrd. € (bisher: mehr als 17 Mrd. €). Dies entspricht nach wie vor einem währungs- und portfoliobereinigten Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich. Den Umsatz mit unseren Hauptwachstumsprodukten wollen wir wie bisher auf über 6 Mrd. € steigern. Wir planen weiter eine Zunahme des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA im oberen einstelligen Prozentbereich. Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge wollen wir nach wie vor verbessern.

Für Consumer Health erwarten wir weiterhin für das Gesamtjahr einen Umsatz von etwa 6 Mrd. €. Dies entspricht nach wie vor währungs- und portfoliobereinigt dem Vorjahrsniveau. Wir erwarten wie bisher einen Rückgang des EBITDA vor Sondereinflüssen im oberen einstelligen Prozentbereich.

Für Crop Science planen wir nach wie vor einen Umsatz von unter 10 Mrd. €. Dies entspricht weiterhin währungs- und portfoliobereinigt einem Rückgang im unteren einstelligen Prozentbereich. Beim EBITDA vor Sondereinflüssen rechnen wir wie bisher mit einem Rückgang im mittleren Zehner-Prozentbereich.

Für Animal Health erwarten wir weiterhin eine währungs- und portfoliobereinigte Umsatzsteigerung im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir nach wie vor im oberen einstelligen Prozentbereich zu verbessern.

Überleitung: Für das Jahr 2017 erwarten wir unverändert einen Umsatz von etwa 1 Mrd. €. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir wie bisher in einer Größenordnung von –0,2 Mrd. €.

Entwicklung weiterer Kennzahlen

Für das Jahr 2017 planen wir nun für das fortzuführende Geschäft Sonderaufwendungen im EBITDA in einer Größenordnung von etwa 0,6 Mrd. € (bisher: 0,5 Mrd. €). Diese entfallen im Wesentlichen auf Kosten im Zusammenhang mit der vereinbarten Übernahme von Monsanto, auf Aufwendungen für Restrukturierungs- und Effizienzverbesserungsmaßnahmen sowie jetzt auch auf Rückstellungen für Rechtsrisiken. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung wollen wir im Jahr 2017 auf 4,5 Mrd. € steigern. Die Sachanlageinvestitionen sollen sich auf rund 1,7 Mrd. € belaufen und Investitionen in immaterielle Vermögenswerte auf etwa 0,4 Mrd. €. Die planmäßigen Abschreibungen werden voraussichtlich bei etwa 2,4 Mrd. € liegen, davon betreffen 1,4 Mrd. € immaterielle Vermögenswerte. Wir erwarten zudem ein Finanzergebnis von etwa –1,4 Mrd. €. Darüber hinaus rechnen wir mit einer Steuerquote von ca. 22 %. Ohne Berücksichtigung von Kapital- und Portfoliomaßnahmen soll die Nettofinanzverschuldung am Jahresende 2017 nun bei etwa 4 Mrd. € liegen (bisher: etwa 7 Mrd. €).

Hinsichtlich des Ausblicks für die Bayer AG verweisen wir auf unseren Geschäftsbericht 2016. Darüber hinaus erwarten wir durch die Veräußerung der Covestro-Anteile eine deutliche Verbesserung des Finanzergebnisses.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Fact Sheet kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bayer Investor Relations

Gebäude W11
D-51368 Leverkusen
E-Mail: ir@bayer.com
Internet: www.investor.bayer.de

Oliver Maier
Leiter Investor Relations
Tel: +49-214-30-81013
oliver.maier@bayer.com

Dr. Jürgen Beunink
Tel: +49-214-30-65742
juergen.beunink@bayer.com
Peter Dahlhoff
Tel.: +49-214-30-33022
peter.dahlhoff@bayer.com
Judith Nestmann
Tel: +49-214-30-66836
judith.nestmann@bayer.com
Constance Spitzer
Tel: +49-214-30-33021
constance.spitzer@bayer.com

  

PDF-Version erstellen